Anzeige

Interview

„Migräne ist gut behandelbar“

Von MigräneLiga e.V. Deutschland · 2016

Etwa jeder zehnte Deutsche leidet an Migräne. Typisch sind einseitige, pulsierende Kopfschmerzen, meist begleitet von Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit. Wie die MigräneLiga e. V. Deutschland Betroffenen hilft, erläutert deren Präsidentin Lucia Gnant.

Wer ist die MigräneLiga?

Es handelt sich um eine Patientenorganisation mit rund 100 Selbsthilfegruppen. Sie wurde vor über 20 Jahren mit dem Ziel gegründet, der Erkrankung einen größeren Stellenwert in der Gesellschaft zu verleihen und Unkenntnis sowie Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, die den Betroffenen das Leben schwer machen. Dazu arbeitet sie mit Wissenschaftlern und Therapeuten zusammen und beteiligt sich aktiv an Politik und Gesetzgebung.

Wie unterstützt die MigräneLiga Betroffene?

Wir veranstalten regelmäßig Symposien für Betroffene und Angehörige, bei denen unsere Experten über den aktuellen Stand des Wissens referieren. Wir informieren mit Broschüren, Flyern und der Homepage, die auch Adressen von spezialisierten Kliniken und nützliche Links enthält. Mitglieder der MigräneLiga erhalten zudem viermal jährlich kostenlos das „migräne magazin“. 

Warum sind Selbsthilfegruppen wichtig?

Hier treffen Betroffene auf Gleichgesinnte – viele fühlen sich zum ersten Mal ernst genommen. Sie erfahren, was anderen geholfen hat, von Medikamenten bis Tipps zur Lebensführung. Denn Migräne ist zwar noch nicht heilbar, aber gut behandelbar.

Kontakt

MigräneLiga e.V. Deutschland
Pfälzer Str. 16
69123 Heidelberg
Web: www.migraeneliga.de

Array
(
    [micrositeID] => 36
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Schmerzfrei leben
    [micro_image] => 1918
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1474976944
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1476097540
    [micro_cID] => 1238
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)