Anzeige

Gleichgewichtsstörungen

„Altersschwindel ist gut behandelbar“

Von Hennig Arzneimittel · 2019

Mit zunehmendem Alter steigt die Häufigkeit von Schwindel deutlich an. Bei Frauen ist sie zwei- bis dreifach höher als bei Männern. Wie wichtig es ist, die möglichen Ursachen zu kennen und frühzeitig mit der Therapie zu beginnen, erläutert die Duisburger Fachärztin für HNO-Heilkunde, Dr. med. Uta Thieme.

Warum tritt Schwindel gerade im Alter häufig auf?

Vor allem aufgrund des Nachlassens verschiedener Körperfunktionen. Gerade ältere Menschen leiden vermehrt unter Durchblutungsstörungen des Gehirns, Herz-Kreislauf-Beschwerden und Sehstörungen. Aber auch die gehäufte Einnahme von Medikamenten, ein Mangel an körperlicher Aktivität, beginnende Demenz und Innenohrerkrankungen können Ursache sein.

Welche Symptome sind typisch?

Altersbedingter Schwindel beginnt oft schleichend und äußert sich in Unsicherheitsgefühl, erhöhter Fallneigung und verminderter Standfestigkeit in den Beinen. Zudem schwindet oftmals die räumliche Orientierung.

Mit welchen Folgen?

Die Sturzneigung nimmt zu, was häufig mit einem beträchtlichen Verletzungsrisiko, wie Knochenbrüchen, einhergehen kann. Aus Angst vor weiteren Stürzen gehen viele Betroffene seltener aus dem Haus. Es drohen Vereinsamung, Isolierung und Depressionen. Des Weiteren kann es durch eine Schonhaltung zum Muskelabbau kommen.

Gibt es Therapien?

Mit Vertigo Hennig® haben wir gerade für die leichten chronischen Schwindelformen im Alter ein besonders geeignetes homöopathisches Komplexpräparat. Dank seiner natürlichen Inhaltsstoffe, wie Cocculus, Conium, Ambra und Petroleum rectificatum, wird die Gehirndurchblutung gefördert und so die Verarbeitung der einzelnen Sinneseindrücke im Gehirn deutlich verbessert. Dies führt aus meiner Erfahrung bereits nach drei bis vier Wochen zu einem deutlichen Anstieg der Lebensqualität, ohne Nebenwirkungen.

Was können Betroffene noch tun?

Sobald sich die Symptome gebessert haben, ist körperliche Aktivität der nächste Schritt. Wichtig ist ein gezieltes Gleichgewichtstraining, das anfangs unter physiotherapeutischer Anleitung erfolgen sollte. Darüber hinaus haben Tanz- oder Tai-Chi-Kurse positive Effekte.

Wann empfehlen Sie einen Arztbesuch?

Schwindel ist nicht allein eine Begleiterscheinung des Alters, sondern kann auch durch bestimmte Erkrankungen auftreten. Der Arzt sollte unbedingt aufgesucht werden, wenn sich der Schwindel verschlimmert. Gleiches gilt bei Drehschwindel, starken Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Sehstörungen mit Doppelbildern, Lähmungserscheinungen und deutlicher Höreinschränkung. Die Ursachen für den Schwindel müssen abgeklärt werden. In 90 Prozent der Fälle ist dies bereits durch eine gezielte Anamnese möglich.

Vertigo Hennig® Tabletten. Homöopathisches Arzneimittel. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Schwindel im Alter bei Hirngefäßverkalkung. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Stand der Information: Februar 2018. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kontakt

Hennig Arzneimittel
Liebigstr. 1-2
65439 Flörsheim
E-Mail: service@hennig-am.de
Web: www.ratgeber-schwindel.de

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 36
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Gesund und schmerzfrei leben
    [micro_image] => 4611
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1474976944
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1569404062
    [micro_cID] => 1238
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)