Best Ager

Das Leben ist schön

Von Michael Gneuss und Jens Bartels · 2022

Wer heutzutage das 50. Lebensjahr hinter sich lässt, gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Ganz im Gegenteil: Meist ist zunehmendes Alter ein sicherer Vorhersagefaktor für mehr Zufriedenheit. Best Ager fahren gerne in den Urlaub, gehen intensiv ihren Hobbys nach und erfüllen sich lang gehegte Träume. Für Unternehmen wird die alternde Kundschaft mit großer Kaufkraft immer wichtiger.

Zwei ältere Menschen sitzen lachend in einem Cabrio.
Die Generation 50plus genießt das Leben in vollen Zügen. Foto: iStock / Alessandro Biascoli

Die Zufriedenheit unseres Lebens verläuft als U-Kurve. Dies ist laut Aussagen von Wissenschaftlern eine ziemlich treffende Beschreibung. Ganz grob unterteilen dabei Psychologen wie der Glücksforscher Tobias Esch unsere Lebenszufriedenheit in drei Abschnitte. Als Kinder und Jugendliche sind wir sehr zufrieden mit unserem Leben, ab Mitte 20 werden wir allmählich unzufriedener, bis die Kurve ab einem Alter von 50 Jahren wieder nach oben zeigt. Dass sich die Zufriedenheit im Laufe des Lebens auf diese Weise entwickelt, konnten Forschende in Befragungen tatsächlich bestätigen. Einer der sichersten Vorhersagefaktoren für mehr Zufriedenheit ist also zunehmendes Alter. 

Deutsche Bevölkerung altert

Demzufolge müsste der Grad der Zufriedenheit in Deutschland steigen. Denn in der Bundesrepublik wird die Zahl älterer Menschen in Zukunft zunehmen. So sind nach Angaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Jahr 2035 bereits knapp die Hälfte der Deutschen 50 Jahre und älter, jeder Dritte hiervon zählt dann sogar mehr als 60 Jahre. Während die Lebenserwartung der Menschen unter anderem durch bessere medizinische Versorgung stetig steigt, werden aber gleichzeitig immer weniger Kinder geboren. 

Gerade für die Konsumwirtschaft hat diese Entwicklung eine besondere Bedeutung. Unternehmen sollten sich darauf einstellen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher ab 50 Jahre für den Umsatz immer relevanter werden. Dies ist nicht allein aufgrund des Alters der Fall. Auch ihre Kaufkraft spielt dabei eine wichtige Rolle, denn im Bevölkerungsdurchschnitt haben sie das höchste verfügbare Einkommen. Best Ager achten übrigens beim Einkauf auf Qualität und immer mehr auch auf Nachhaltigkeit. Schöne Dinge lassen sie sich gern etwas kosten. Und auch wenn diese Zielgruppe immer häufiger online einkauft, setzt sie im stationären Handel auf eine fundierte Beratung und einen kundenorientierten Service.

Best Ager sind genussvoll unterwegs

Dank der guten finanziellen Ausstattung kann die Generation 50plus häufig aus dem Vollen schöpfen. Wichtig ist die persönliche Selbstentfaltung. Auch mit zunehmendem Alter sind die Best Ager sportlich sehr aktiv, gehen mit Leidenschaft ihren Hobbys nach und verwirklichen lang gehegte Träume. Dazu zählen genussvolle Reisen. Bis ins hohe Alter erwarten Senioren laut der AOK etwa im Urlaub ein passendes Unterhaltungsprogramm mit Ausflügen oder Koch- und Tanzkursen. Zu den beliebtesten Urlaubsarten bei deutschen Best Agern zählen mit Abstand die Kultur- und Studienreisen. Auf den weiteren Plätzen folgen Familienreisen und Strandurlaub. Bei den Zielen bevorzugen sie das Inland – am beliebtesten ist die Ostseeküste. Auf Städtetouren wollen sie wissen, wo man E-Bikes ausleihen kann, wie es mit dem Carsharing läuft oder was an Wellness angeboten wird. Auch über 80-Jährige zieht es übrigens in die Ferne und dabei am häufigsten an Orte, die in weniger als fünf Flugstunden erreichbar sind.

Digital am Start

Natürlich entwickeln sich auch Gesundheit und Vorsorge zu zentralen Themen – aber gesund zu bleiben muss nicht heißen, ständig zum Arzt zu gehen: Auch Waldspaziergänge können gesund halten. Gleichzeitig bereichert der digitale Wandel die Gesundheitsversorgung. Best Ager nutzen Apps, Smartwatches und andere digitale Geräte, um ihre Gesundheit zu beobachten. Die Themen Internet und Senioren gehen also sehr wohl zusammen. Mehr als die Hälfte aller älteren Deutschen nutzen mittlerweile das Internet sowie mobile Endgeräte. Neun von zehn Menschen jenseits der 65 rufen ihre E-Mails ab und verschicken selbst welche. Übrigens nennt das Frankfurter Zukunftsinstitut die Generation 50plus „Forever Youngsters“, da das Erreichen der Rente für diese Generation keinesfalls der Beginn des Ruhestands, sondern eher der Start in den besten Lebensabschnitt ist.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 36
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Gesund und schmerzfrei leben
    [micro_image] => 4611
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1474976944
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1569404062
    [micro_cID] => 1238
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)